Räucher Anleitung

Zurück zur Räucher Übersicht

Räucheranleitung

Benötigt werden: Räucherschale, Räucherkohle, Räucherstoff
Die Räucherschale muss aus einem feuerfesten Material sein und soll mit Sand oder kleinen Steinen halb gefüllt werden. (Damit die Schale nicht so heiß wird und die Kohle genug Luft bekommt.)

Die Räucherkohle wird mit einem Feuerzeug oder einer anderen Flamme angezündet und beginnt durch das eingearbeitete Zündemittel sehr schnell zu funken wie ein Sternspritzer. Deswegen Achtung auf die Finger oder eine eigens dafür vorgesehene Kohlenzange verwenden!

Jetzt wird die Kohle in die vorbereitete Räucherschale gelegt und gewartet bis sie vollkommen glüht. Im Dunkeln sieht man das als oranges Glühen, bei Licht kann man eine weiße Ascheschicht auf der Kohle sehen. Durch das Anfächern oder Anblasen der Kohle kann man das Durchglühen beschleunigen.

Das Räuchermittel wird erst dann auf die Kohle gegeben, wenn diese wirklich als Ganzes glüht, sonst kann sie leicht absticken. Die Dosierung des Räuchermittels hängt von dem Ort und der Beschaffenheit des Räuchermittels ab. Deswegen mit kleinen Mengen anfangen und lieber öfter nachlegen.

© 2014 Klaus Mirtitsch

Zurück zur Räucher Übersicht